links for 2008-12-23 [knowledgemanagement @ delicious.com]

  • examines the impact of new technologies and explores how social software and developing community ontologies are challenging the way we operate in a connected, distributed, and increasingly performative space. Through authoritative contributions by a vast group of international experts in this subject area, this book provides important new insights into where new social technologies and emergent behaviors are leading us.
    (tags: Books Articles)
  • Fokussieren Sie Ihre Wissensmanagement-Initiativen. DNV hat eine leistungsfähige Methode entwickelt, um Ihre Wissens-Strategie zielgerichtet zu entwickeln.
    (tags: Consultings)
  • BarCamp for Education, E-Learning and Corporate Learning
  • Die Maschendrahtmetapher besagt, dass sich große Chancen für die Öffnung von Unterricht und Seminaren und für gemeinsame Projekte mit Menschen außerhalb der Bildungsinstitution ergeben, wenn der Dozent bzw. der Lehrer eine gewisse Grundvernetzung besitzt. … Die Maschendraht-Community ist eine Plattform rund um die Maschendraht-Metapher. Hier sollen unter anderem Möglichkeiten zur Basisvernetzung von Dozenten, Lehrern und Studenten vorgestellt und diskutiert und Vernetzungen zwischen Menschen initiiert werden.
  • Martin war von 1980 bis 2008 Französischdidaktiker an der Universität Eichstätt-Ingolstadt. Neben der Veröffentlichung mehrerer Lehrbücher steht er hinter dem pädagogischen Konzept Lernen durch Lehren (LdL), das an Schulen und Hochschulen Lernerfolge durch starke Eigenbeteiligung der Lernenden erzielt(…)
    (tags: Edu_Weblogs)
  • Die Lehrer René Scheppler, Felix Schaumburg wurden in Twitter durch Jean-Pol Martin kontaktiert und gebeten, ihre Erfahrungen mit Web 2.0 knapp in diese Wikiplattform einzuspeisen. Der Vorgang hat 24 Stunden in Anspruch genommen. Die Informationen können jederzeit aktualisiert werden.
    (tags: Edu_Articles)
  • Die Zeit der kostspieligen Übernahmen von Start-ups ist vorbei. Stattdessen werden Web-2.0-Plattformen jetzt zum Sonderpreis verkauft – und nach Abschluss des Geschäfts umgehend stillgelegt. Auf der Strecke bleiben die Nutzer der Dienste – und ihre Daten.
    (tags: Articles)

Renommierte Wissenschaftler, erfahrene Führungskräfte und qualifizierte Unternehmensberater diskutieren die diversen Facetten des Wissens- und Informationsmanagements

[English title: Renowned scientists, experienced leaders and qualified consultants discuss the various facets of Knowledge and Information Management (Translate text to: English)]

Keuper, F.; Neumann, F. (Hg.)
Wissens- und Informationsmanagement. Strategien, Organisation und Prozesse.
Wiesbaden: Gabler, 2009. XV, 638 S.; ISBN: 978-3-8349-0937-4 (pbk)

Zus.: Informationsmanagement als Basis der Wertschöpfung: Ein sich immer schneller vollziehender Wandel und Innovationen rufen die Notwendigkeit hervor, das in Organisationen vorhandene Wissen vollständig aufzudecken, zu bewerten, zwischen den Mitarbeitern zu verbreiten und für sie zugänglich zu speichern sowie weiterzuentwickeln. Unmengen von Informationen machen Entscheidungsprozesse in Unternehmen komplexer und zeitaufwändiger. Langwierige Entscheidungen aber stellen einen Wettbewerbsnachteil für Unternehmen dar. Das Wissens- und Informationsmanagement ist deshalb ein wichtiger Hebel für den unternehmerischen Erfolg.
Renommierte Wissenschaftler, erfahrene Führungskräfte und qualifizierte Unternehmensberater diskutieren die diversen Facetten des Wissens- und Informationsmanagements und stellen aktuelle und zukünftige Herausforderungen dar. Sie betrachten vielfältige Zukunftstrends und den ganzheitlichen Gedanken mit unterschiedlichen Schwerpunkten:

  • Organisatorische Aspekte
  • Informationstechnologische Aspekte
  • Strategische und wertmäßige Aspekte

Das Buch gibt Führungskräften des Upper, Middle und Lower Management branchenübergreifend wertvolle Einblicke in die Teilbereiche des Wissens- und Informationsmanagements. Für Dozenten und Studenten wirtschaftswissenschaftlicher Studiengänge, der Informatik, der Informations- sowie der Sozialwissenschaften stellt das Buch einen Zugang zu aktuell diskutierten Fragestellungen dieser fächerübergreifenden Thematik dar.

Zielgruppe: Dozenten und Studierende mit den Schwerpunkten Unternehmensführung, Unternehmenssteuerung, IT-Management; Praktiker, insbesondere aus den Bereichen IT-Management, Wissensmanagement, Unternehmensentwicklung und Controlling erhalten wertvolle Einblicke.

Herausgeber: Prof. Dr. Frank Keuper ist Inhaber des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Konvergenz- und Medienmanagement an der Steinbeis-Hochschule Berlin. Weiterhin ist er Akademischer Leiter und Geschäftsführer des Sales & Service Research Center, dessen Förderer die Telekom Shop Vertriebsgesellschaft mbH ist.
Fritz Neumann ist Managing Director im Bereich Commercial Services, Leiter der Competence Group Finance Excellence.

Zur Verlagsseite des Buches.

(c) Gabler

GfWM Newsletter, 6/2008

[English title: GfWM Newsletter, 6/2008 (Translate text to: English)]

GfWM Newsletter, 6/2008 Nov / Dez

Aus dem Inhalt:

  • Bericht zur Mitgliederversammlung 2008
  • Interviews mit den neuen Vorständen Marc Nitschke und Dr. Tobias Müller- Prothmann
  • Wissensmanagement in der öffentlichen Verwaltung
  • GfWM- Newsletter- Jahresüberblick 2008

Lesen Sie den gesamten Newsletter online.

(c) Gesellschaft für Wissensmanagement e.V.

Individuals as a part of the knowledge diamond

[Deutscher Titel: Individuen als Teil des Wissensdiamanten (Text übersetzen: Deutsch)]

MICHAEL B. ARTHUR, ROBERT J. DeFILLIPPI and VALERIE J. LINDSAY
On Being a Knowledge Worker
Organizational Dynamics, Volume 37, Issue 4, October-December 2008, Pages 365-377

Three ways of knowing

  • Knowing-why
  • Knowing-how
  • Knowing-whom

Four kinds of collaboration

  • Individuals
  • Communities
  • Organizations
  • The Industry (or Industries)

The knowledge diamond
Project-based organizing
Interpersonal bonding and bridging
Knowledge worker communities
Open innovation
A self-organizing world
Conclusion
Selected bibliography
Vitae

Read/purchase the article online.

Copyright © 2008 Elsevier Inc. All rights reserved.

Information & Management, 45 (8), 2008 – interesting articles

[Deutscher Titel: Information & Management, 45 (8), 2008 – interessante Artikel (Text übersetzen: Deutsch)]

Information & Management,
Volume 45, Issue 8, Pages 507-570 (December 2008)

Determinants of successful virtual communities: Contributions from system characteristics and social factors 522-527
Hsiu-Fen Lin

  • Abstract: Although there is growing interest in virtual communities, few studies have examined them from an integrated viewpoint including technical and social perspectives. By expanding on DeLone and McLean’s IS success model, the author constructed a model of the impact of system characteristics (e.g., information and system quality) and social factors (e.g., trust and social usefulness) in implementing successful virtual communities. Data collected from 198 community members provided support for the model. Results showed that both member satisfaction and a sense of belonging were determinants of member loyalty in the community. Additionally, information and system quality were found to affect member satisfaction, while trust influenced the members’ sense of belonging to the community. Finally, the findings provided understanding of the factors that measured virtual community success. Implications of my study are discussed.
  • Keywords: Virtual communities; System characteristics; Social factors; Member satisfaction; Member loyalty
  • DOI (Link): http://dx.doi.org/10.1016/j.im.2008.08.002

Determinants of ERP implementation knowledge transfer 528-539
Qing Xu, Qingguo Ma

  • Abstract: Our study examined the determinants of ERP knowledge transfer from implementation consultants (ICs) to key users (KUs), and vice versa. An integrated model was developed, positing that knowledge transfer was influenced by the knowledge-, source-, recipient-, and transfer context-related aspects. Data to test this model were collected from 85 ERP-implementation projects of firms that were mainly located in Zhejiang province, China. The results of the analysis demonstrated that all four aspects had a significant influence on ERP knowledge transfer. Furthermore, the results revealed the mediator role of the transfer activities and arduous relationship between ICs and KUs. The influence on knowledge transfer from the source’s willingness to transfer and the recipient’s willingness to accept knowledge was fully mediated by transfer activities, whereas the influence on knowledge transfer from the recipient’s ability to absorb knowledge was only partially mediated by transfer activities. The influence on knowledge transfer from the communication capability (including encoding and decoding competence) was fully mediated by arduous relationship.
  • Keywords: ERP; Knowledge transfer; Absorptive capacity; Transfer activities; Transfer context; Bidirectional knowledge transfer
  • DOI (Link): http://dx.doi.org/10.1016/j.im.2008.08.004

Copyright © 2008 Elsevier B.V. All rights reserved