Ein Wissensmanagementsystem zur Zentralisierung von Expertenwissen

[English title: A Knowledge Management System to centralize Expertise (Translate text to: English)]

Reichling, T.
Wissensmanagement in einer Netzwerkorganisation. Entwicklung und Einführung eines Experten-Recommender-Systems in einem Industrieverband.
Siegen: Universität Siegen (Fachbereich 5 Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsrecht, Dissertation), 2008. 193 S.

Zus.: Die vorliegende Arbeit umfasst eine Fallstudie, in der Anforderungen und Bedarfe an Wissensmanagement in einer Organisation empirisch ermittelt werden und ein entsprechendes System eingeführt und evaluiert wird. Dabei handelt es sich um einen nationalen Europäischen Industrieverband der Investitionsgüterindustrie. Er zählt fast 450 Mitarbeiter und mehr als 3000 Mitgliedsunternehmen aus den verschiedensten Branchen der Investitionsgüterindustrie.
Dabei machen die komplexe Organisationsstruktur, eine stark dezentralisierte Verteilung der Entscheidungskompetenzen sowie die Vielfältigkeit der abgedeckten Themengebiete den Verband zu einem interessanten und einzigartigen Anwendungsfeld für Wissensmanagement-Initiativen. Es offenbart sich zum einen ein erhebliches Potenzial zur Verbesserung der Arbeitsprozesse durch die Unterstützung von Expertise-Sharing-Strategien, zum anderen zeigen sich jedoch auch teils subtile Einschränkungen, die die Akzeptanz der Benutzer gegenüber einem solchen System drastisch vermindern können.

Lesen Sie die gesamte Arbeit online.

© Unibersität Siegen, Fachbereich 5 Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsrecht