wissensmanagement online, 8/2008

[English title: wissensmanagement online, 8/2008 (Translate text to: English)]

wissensmanagement online, 8/2008

Enterprise 2.0
Das Ende von Wissen am Fließband
Ein zentrales Prinzip des Kapitalismus ist die traditionelle Arbeitsteilung. Historisch zurückverfolgen lässt sich dies unter anderem auf Henry Ford, der vor fast einhundert Jahren das Fließband populär machte oder auf Frederick W. Taylor, der die Theorie entwickelte, dass es für jede Arbeit nur eine, „allein richtige“ Bewegungsabfolge gebe (Taylorismus). Das Fließband und andere rationalisierte Abläufe machen dabei das Wesen herkömmlicher Arbeitsteilung aus. Bis heute bestimmen sie den Aufbau vieler Unternehmen. Doch die Zeiten haben sich geändert: Inzwischen geht es nicht mehr allein darum, Prozesse für Produkte, sondern auch den Umgang mit Wissen zu optimieren.

Interview
Erfolgsfaktor Höchstleistung – von den Besten lernen
Was machen Höchstleister besser als andere? Wie erringen und halten Marktführer ihre Position an der Spitze einer Branche? Antworten auf diese und andere Fragen gibt Dr. Gerhard Wohland, Leiter des Instituts für Höchstleistungen an der Benmark University, in einem Experten-Interview. Exemplarisch führt er dabei Toyota als Beispiel für erfolgreiches Wissensmanagement an. Seiner Meinung nach kann nur eine ausgewogene Kombination von Wissen und Können langfristig zum Erfolg führen. Voraussetzung dafür sind jedoch talentierte Mitarbeiter, die situativ auf neue Herausforderungen reagieren. Wie man diese findet und gezielt fördert, macht zum Beispiel Nokia Networks vor.

Lesen Sie die gesamten Artikel online.

Nachrichten Juli/August 2008

  • Know-how und Networking auf den 4. Stuttgarter Wissensmanagement-Tagen
  • Recommind mit Top-Ranking in eDiscovery-Studie 2008
  • Kostenloser Webkatalog: Neuer Wegweiser durchs Internet
  • Ausgezeichnet: Praxisorientiertes Lizenzmanagement
  • Deutscher Nachwuchspreis Wissensmanagement 2008
  • Symposium: Wissensmanagement – noch immer aktuell?
  • Google Book Search: Weitere 500.000 Bücher digital verfügbar

Lesen Sie die gesamtten Nachrichten online.

© Büro für Medien Oliver Lehnert